Grau Soldado

Kommandant der Schwarzen Kompanie

Description:

Grau Soldado HG 10

EP 9,600
Menschlicher Kämpfer 11
RN Mittelgroßer Humanoide (Mensch)
Ini + 4; Wahrnehmung + 0

VERTEIDIGUNG
RK 21, Berührung 14, auf falschem Fuß 17 (Rüstung + 7, GE + 4)
TP 98 (11W10 + 33)
Ref + 8, Will + 6, Zäh + 10; + 3 gegen Furcht
Verteidigungsfähigkeiten Tapferkeit + 3

ANGRIFF
BR 8m, Klettern 6m
Nahkamof + 17 / + 12 / + 7 Rapier + 1 (1W6 + 6 / 15-20)
Nahkampf + 16 / + 11 Dolch MA (1W4 + 3 / 19-20)
Fernkampf + 17 Dolch (1W5 + 3 / 19-20)
Fernkampf + 17 / + 12 / + 7 Kompositlangbogen MA (1W8 + 2 / x3)
Spezielle Angriffe Waffentraining (Leichte Klingen + 2, Bögen + 1)

WERTE
ST 12, GE 19, KO 14, IN 13, WE 10, CH 8
GAB + 11; KMB + 12 (+ 14 Entwaffnen); KMV 26 (28 gegen Entwaffnen)
Talente Ausweichen, Beweglichkeit, Beredsamkeit, Eiserner Wille, Waffenfinesse, Waffenfokus (Rapier), Waffenspezialisierung (Rapier), Verbesserter kritischer Treffer (Rapier), Verbessertes Entwaffnen, Kampf mit zwei Waffen, Verbesserter Kampf mit zwei Waffen, Defensive Kampfweise
Fertigkeiten Akrobatik + 15, Bluffen + 10, Klettern + 13, Wissen (Lokales) + 5, Motiv erkennen + 9, Einschüchtern + 9, Beruf (Stadtwache) + 7, Diplomatie + 5
Sprachen Handelssprache, Goblin
SF Rüstungstraining 3
Kampfausrüstung Trank: Rindenhaut, Trank: Bärenstärke, Trank: Katzenhafte Anmut, Trank: Mittelschwere Wunden heilen (2x), _Trank: Schutz vor bösem (ZS 2, 2x), Silberöl
Andere Ausrüstung Brustplatte + 1, Rapier + 1, Dolch (3x), Kompositlangbogen MA (ST + 1) mit 20 Pfeilen, Dolch MA, Gürtel der Geschicklichkeit + 2, Resistenzumhang + 1, Stiefel des Spinnenkletterns, 121 GM

Bio:

Grau Soldado wuchs in Sandspitze auf. Dort wurde von seinem gewalttätigen und alkoholkranken Vater in frühen Jugendjahren verlassen. Nachdem Grau Training in der Orsini Akademie in Korvosa genossen hatte, schloss er sich der Korvosa Wache an. Hier stieg er rasch in den Rang eines Feldwebels der Wache auf. Irgendwann jedoch holte ihn seine schwere Kindheit ein und wie sein Vater vor ihm, so flüchtete auch er sich in den Alkohol, aus dem er von Imke jedoch wieder gerettet werden konnte.

Grau ist extrem in Sabina Merrin, die Leibwächterin der Königin verliebt. Sie war einst, ebenso wie er, eine Schülerin an der Orisini Akademie. Leider war jedoch auch Vencarlo Orisini – der Leiter der Akademie – in Sabina verliebt, wodurch die ganze Sache eskalierte. Grau spielte Sabina und Vencarlo gegeneinander aus, wodurch diese sich schließlich zum Duell trafen, bei dem Vencarlo zwei Finger verlor. Im Anschluss verließ Sabina die Akademie und wurde bald darauf die Leibwächterin der Königin.

Grau verließ daraufhin ebenfalls die Akademie, da er seinem Freund nicht mehr unter die Augen treten konnte und schloss sich bald darauf der Stadtwache an. Dort war er als zwar fähiger, aber doch auch leicht labiler Kamerad bekannt, der sich schnell dem Alkohol zuwandte.

Nach dem Tod des Königis, welcher die gesamte Stadt isn Chaos stürzte, ließ er sich völlig gehen, wurde aber von den Abenteurern gefunden und wieder auf den rechten Weg gebracht.

Als sich die Blutseuche das erste Mal bei seiner Nichte Brienna zeigte, bat Soldado die Abenteurer um ihre Hilfe und brachte sie so auch rasch auf die Spur des Seuchenschiffes, welches nun auf dem Boden des Jeggare Flusses lag und welches auch die verseuchten Kisten mit Geld transportiert hatte. Dadurch, dass sie seine Nichte gerettet hatten, stand Grau tief in der Schuld der Abenteurer und er sah auch ein, dass es faktisch keine Auswegslose Situation gibt, solange man nur weiter kämpft.

In den darauffolgenden Wochen wurden seine Fähigkeiten dabei auf eine harte Probe gestellt, als die Königin die Wache mehr und mehr ihrer Kräfte beraubte. Als die Abenteurer schließlich die Stadt verließen um nach einer Waffe zu suchen, mit der man die Königin töten konnte, dauert es nicht lange, bis er zusammen mit Cressinda Kroft die Wache verließ um in den Untergrund zu gehen und von dort aus eine Rebellion gegen Ileosa zu starten.

Sie waren dabei zwar wenig erfolgreich, aber Grau konnte in dieser Zeit zeigen, welche Fähigkeiten in ihm stecken und er stieg rasch innerhalb der Ränge der Revolution auf und machte sich auch viele Freunde. Während all dieser Zeit konnte er aber eines nie überwinden: Das sich seine geliebte Sabina immer noch auf Seiten der Königin befand.

Als die Abenteurer aus den Aschlanden zurückkehrten und die Führung der Rebellion übernahmen, ergriff Grau eines Tages die Chance sie Truppe bei einem Kommandounternehmen zu begleiten. Während diesem wurden sie von Triffacia aus dem Hinterhalt angegriffen, Jal in ein Schwein verwandelt und Tyden in die Hölle verfrachtet. Da es nun an einem starken Frontkämpfer fehlte übernahm Grau Tydens Position während dieser Mission und konnte seine meisterhaften Kampftechniken alsbald unter Beweis stellen, als sie von Sabina Merrin und dem schwarzen Drachen Zarmangarof angegriffen wurden. Während des Kampfes stellte sich heraus, dass Sabina bereit war die Seiten zu wechseln, was in Grau unglaubliche Kräfte auslöste, mit denen er den Drachen erschlug. Die anschließenden Minuten sind für Grau bis heute nur schwer begreifbar, aber am Ende landete Sabina in seinen Armen.

Auch wenn es vielleicht dumm war, aber Grau war bereit Sabina alles zu verzeihen, was sie bis dahin getan hatte und er sah auch über das vernarbte Gesicht seiner Liebe hinweg. Hauptsache war, dass sie endlich zusammen waren.

Grau Soldado

Fluch des Purpurthrons Hunter9000